IntraKomp

Integration der Kompetenzfeststellung und -entwicklung, insbesondere bei älteren und weiterbildungsfernen Beschäftigten in das Strategische Kompetenzmanagement

Projektdaten
AntragstellerFOM Hochschule für Ökonomie und Management
PartnerUniversität Magdeburg, Wupperverband, Stadt Recklinghausen
Beginn des Projektes11/2015
Abschluss des Projektes10/2018
FördermittelgeberBundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB)
FördersummeGesamtbudget 517.947,28 €, Förderanteil 50 %; WV-Eigenanteil 45.889,94 €
Ziel des Projektes

Ziel ist die langfristige Entwicklung und Sicherung der Kompetenzen der Mitarbeiter/-innen. Es soll ein Instrumentarium entwickelt werden, das es Unternehmen ermöglicht, die strategische Entwicklung informaler und nichtfachlicher Kompetenzen – zum Beispiel Zuverlässigkeit, Anstrengungsbereitschaft, Konzentration und Ausdauer – älterer Beschäftigter in das vorhandene System des Personalmanagements zu integrieren. Immer mehr Unternehmen sind angesichts des demografischen Wandels bestrebt, die Arbeitsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so lang wie möglich zu erhalten. Allerdings setzen sie dabei in erster Linie auf Gesundheits- oder Arbeitsschutz-Programme. Kompetenzerhalt und -entwicklung haben die wenigsten auf dem Schirm.

Arbeitsprogramm

Der Startschuss für das Projekt ist am 1. November 2015 gefallen. In einem ersten Schritt soll u.a. ein KMU-taugliches Strategie-Workshop-Format entstehen – als Entwicklungsbaustein für ein strategisches Personalmanagement.

Das Projektkonzept zielt insbesondere auf die Entwicklung und Evaluation von Verfahren zur Kompetenzfeststellung und -zertifizierung, bei älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ab. Im Rahmen einer qualitativ ausgerichteten wissenschaftlichen Personalforschung sollen auf Basis von Fallstudien Erkenntnisse darüber gewonnen werden, in welchem Umfang und auf welchem Wege  implizites Wissen und informell erworbene Kompetenzen lokalisiert, erhoben und transferiert werden können.

Ergebnisse

Die Arbeitsergebnisse finden Sie hier nach Abschluss des Projektes.

Nutzen für den Wupperverband

Der Wupperverband wird dazu befähigt, die Kompetenzfeststellungen und -weiterentwicklungen mit „Bordmitteln“ innerhalb des bestehenden Weiterbildungs- und Kompetenzförderkonzeptes nachhaltig weiterzuführen.

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3