Neubau Schlammentwässerung Buchenhofen

Wirtschaftlichstes Verfahren für eine zukunftsfähige Schlammentwässerung.

Projektdaten
Beginn der Maßnahme01/2015
Ende der Maßnahme05/2019
Kosten8.600.000 €
Finanzierunggenossenschaftlich
Schlammentwässerung Buchenhofen: fertiggestellter Rohbau
Schlammentwässerung Buchenhofen: fertiggestellter Rohbau

In Buchenhofen wird die Schlammentwässerung, die derzeit in die Schlammverbrennungsanlage eingegliedert ist, künftig durch das Klärwerk betrieben. Die vorhandene Maschinentechnik (Zentrifugen, Pumpen) ist veraltet und nicht mehr wirtschaftlich. Zugleich muss die Elektrotechnik angepasst und in das Leitsystem des Klärwerks integriert werden.

Zunächst wurde die wirtschaftlichste Variante ermittelt, dazu wurden 7 Entwässerungsverfahren betrachtet. Unter Betrachtung aller Randbedingungen stellt sich die Zentrifuge als das wirtschaftlichste Entwässerungssystem dar.

Ende August 2018 wurde die Rohbauerstellung mit der Montage des Daches Ende August abgeschlossen.

Ausblick bis Ende 2018

  • Die Einrichtung der Maschinentechnik beginnt mit der Aufstellung der Aufgabepumpen zu den Zentrifugen, der Aufbau der beiden Polymerdosierstationen erfolgt im September.
  • Im Oktober werden die Schlammabförderer im Inneren der Halle aufgestellt, ebenso der Zentratbehälter und die Polymerlagertanks. Die Rohrleitungsinstallation läuft parallel bis Ende November.
  • Die 3 neuen Zentrifugen werden im Dezember aufgestellt.
  • Die Einrichtung der Elektrotechnik beginnt mit dem Aufbau des Trafos und der Mittelspannungsschaltanlage im Dezember. Die Niederspannungshauptverteilung wird bereits im November aufgebaut. Die Kabeltrassen werden ab September aufgebaut, die Verkabelung erfolgt sukzessive parallel zum Aufbau der Maschinentechnik.

Ausblick 2019

In 2019 erfolgen die Aufstellung der Niederspannungsschaltanlage sowie die Verkabelung sowie Programmierung der Leittechnik. Die maschinentechnische Erneuerung, weitestgehend Rohrleitungsbau, an den Dünnschlammvorlagebehältern erfolgt über den Jahreswechsel.

Die Inbetriebnahme der Zentrifugen wird voraussichtlich im Zeitraum März/April 2019 erfolgen.

Nach Abschluss des Probebetriebes ist geplant, dass die Anlage im Mai 2019 in den Dauerbetrieb zu überführen.

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3