Zwischen Frühlingsgefühlen und Schneegestöber

Februar war sehr abwechslungsreich und trockener als im Durchschnitt

Pressemitteilung vom 10.03.2015

Der Februar 2015 bot im Wuppergebiet reichlich Abwechslung: Von Sonnenschein und Vorfrühling in der Monatsmitte bis hin zu einem erneuten Wintereinbruch zu Beginn der letzten Februarwoche war alles dabei. Wie die Auswertung des Wupperverbandes zeigt, blieben die Niederschlagsmengen an den Messstellen im Wuppergebiet unter dem Durchschnitt.
Niederschläge gab es am Monatsanfang und am Monatsende. In der Monatsmitte sorgte eine trockene Phase mit viel Sonnenschein für beste Voraussetzungen, um den Karneval draußen zu feiern.

An der Messstelle im Klärwerk Leverkusen fielen im gesamten Februar 43 Liter Regen, das sind 12 Liter weniger als im Durchschnitt. Mit 87 Litern Regen pro Quadratmeter war es an der Messstelle Unterpilghausen am Zulauf zur Vorsperre Kleine Dhünn in Wermelskirchen doppelt so nass wie in Leverkusen.
Auf 66 Liter Niederschlag brachte es die Messstelle Lindscheid an der Großen Dhünn-Talsperre. Das sind 15 Liter weniger als im Februar-Durchschnitt.
Mit 71 Litern Niederschlag war es an der Messstelle Bever-Talsperre in Hückeswagen sogar um 38 Liter trockener als im Februar-Durchschnitt.
Im Wuppertaler Klärwerk Buchenhofen blieb die Niederschlagsmenge mit 72 Litern um 12 Liter unter dem Februar-Durchschnitt.
Das Klärwerk Burg in Solingen-Unterburg lag mit 75 Litern Niederschlag pro Quadratmeter etwa um 21 Liter unter dem Februar-Durchschnitt an dieser Messstelle.

An den Messstellen im Wuppergebiet war es im Februar an 10 bis 11 Tagen trocken. Und auch an den Regentagen kamen keine außergewöhnlichen Tagesmengen zusammen.
Die Messstelle Buchenhofen verzeichnete am 20. Februar, dem nassesten Februar-Tag an dieser Station, 14 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. An der Bever-Talsperre war der 23. Februar der nasseste Tag des Monats mit einer Niederschlagsmenge von ebenfalls 14 Litern.
Mit 13 Litern Regen war der 1. Februar an der Messstelle Burg der Spitzenreiter in Sachen Niederschlag.
Und an der Messstelle Lindscheid fiel der nasseste Tag des Monats auf den 26. Februar mit rund 13 Litern Regen.


 

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3