Viel Regen zum Beginn des Jahres 2016

Im Januar lagen die Niederschlagsmengen deutlich über dem Durchschnitt.

Pressemitteilung vom 26.02.2016

Das Jahr 2016 legte im Wuppergebiet einen sehr nassen Start hin. Wie die Auswertung des Wupperverbandes für den Januar zeigt, lagen die Niederschläge an allen Messstellen über dem Durchschnitt.
Mit 203 Litern Niederschlag pro Quadratmeter war die Messstelle Brucher-Talsperre in Marienheide der Spitzenreiter. Der Januar-Mittelwert dieser Messstelle wurde um 52 Liter übertroffen.
Im Vergleich dazu war es in Leverkusen an der Messstelle in der Kläranlage trockener mit „nur“ 86 Litern Niederschlag pro Quadratmeter. Das sind immerhin auch 21 Liter mehr als im Januar-Durchschnitt dieser Messstelle.

In Hückeswagen brachte der Januar an der Bever-Talsperre mit 192 Litern Niederschlag rund 51 Liter mehr als im Durchschnitt. Reichlich Nass von oben gab es auch in Wuppertal an der Messstelle Kläranlage Buchenhofen, wo mit 166 Litern pro Quadratmeter rund 68 Liter mehr als Durchschnitt fielen.
An der Kläranlage in Solingen-Unterburg lag die Niederschlagsmenge im Januar mit 154 Litern pro Quadratmeter um 19 Liter im Plus.
Die Messstelle Lindscheid / Große Dhünn-Talsperre verzeichnete im Januar mit 146 Litern Niederschlag rund 39 Liter mehr als im Durchschnitt.

Auch der Februar legte sich in Sachen Regen bereits ordentlich ins Zeug. In den ersten drei Februarwochen waren an der Messstelle Bever-Talsperre schon 162 Liter Niederschlag gefallen. Der Februar-Durchschnitt wurde damit bereits um 54 Liter pro Quadratmeter übertroffen.

Vollstau Brucher-Talsperre 23. Februar 2016
Vollstau Brucher-Talsperre 23. Februar 2016

Viel Regen bedeutet ein deutliches Plus an Wasser in den Talsperren des Wupperverbandes. So hat die Brucher-Talsperre in Marienheide am 22. Februar ihren maximalen Stauinhalt von 3,37 Mio. Kubikmetern erreicht, den so genannten Vollstau. Erstmals seit 2005 floss das Wasser aus der Talsperre wieder über die Hochwasserentlastung an der Staumauer und bot somit für Spaziergänger ein seltenes Schauspiel.
Auch den anderen Talsperren des Verbandes kam der Regen zugute. Die Bever-Talsperre mit einem Fassungsvermögen von 23,7 Mio. Kubikmetern ist derzeit zu rund 87 Prozent gefüllt, die Wupper-Talsperre (Fassungsvermögen 25,6 Mio. Kubikmeter) zu 74 Prozent. Der Stauinhalt der Großen Dhünn-Talsperre (Hauptsperre: Fassungsvermögen 72 Mio. Kubikmeter) liegt momentan bei etwa 80 Prozent. (Stand 26.2.16)

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3