Brücke Wupper-Vorsperre: Handlauf des Geländers bekommt neuen Anstrich

Neues Gitter für Liebesschlösser an der Wupper-Vorsperre

Gitter für Liebesschlösser an der Wuppervorsperre
Gitter für Liebesschlösser an der Wuppervorsperre

Pressemitteilung vom 09.05.2018

Der Wupperverband bringt die blaue Brücke an der Wupper-Vorsperre in Hückeswagen auf Vordermann. In den vergangenen Wochen wurde schrittweise der Brückenbelag aufgearbeitet, so dass er nun wieder rutschfest ist.
Als nächstes wird der Handlauf der Brücke neu lackiert.
Damit diese Lackierung erfolgen kann, müssen zunächst die ca. 50 Liebesschlösser, die am Geländer angebracht sind, entfernt werden.
Der Wupperverband gibt daher allen Liebenden, die sich am Brückengeländer mit einem Schloss verewigt haben, die Gelegenheit, selbst ihre Schlösser bis zum 30. Mai zu entfernen. Sollten danach noch Liebesschlösser am Geländer sein, muss der Wupperverband diese abmontieren.

Damit sich Paare in direkter Nähe zur Wupper-Vorsperre weiterhin mit einem Liebesschloss ewige Liebe versprechen können, hat der Verband am Wanderweg direkt neben der Brücke auf der in Fließrichtung linken Seite ein Gitter aufgestellt.
„Wir bieten gerne Liebenden die Möglichkeit, das neue Gitter für ihre Liebesschlösser zu nutzen“, sagt Susanne Fischer, Sprecherin des Wupperverbandes. „An der Ronsdorfer Talsperre in Wuppertal hat unser Talsperrenbetrieb damit gute Erfahrungen gemacht. An dem Gitter können die Liebenden ihre Schlösser anbringen, und der Wupperverband kann somit Reparaturen am Geländer vermeiden.“

Die Schlösser aus Metall beschädigen die Lackierung des Brückengeländers und verursachen Roststellen. Dies führt langfristig zu aufwändigen Reparaturen. Aus diesem Grund sollen nach der Lackierung keine Liebesschlösser mehr am Geländer der blauen Brücke befestigt werden.

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3