Wasserkraft Bever-Talsperre

Die Bever-Talsperre nutzt die Kraft des Wassers.

Die Wasserkraftanlage an der Bever-Talsperre ging im Dezember 2005 in Betrieb. Sie besteht aus zwei Turbinen (Leistung 400 kW und 40 kW). Pro Jahr können sie maximal ca. 2 Mio. kWh Strom erzeugen. Das entspricht in etwa dem Stromverbrauch von 430 Vier-Personen-Haushalten. Der Strom wird in das Netz der Bergischen Energie- und Wasser-GmbH Wipperfürth (BEW) eingespeist.

Die Turbinen sind in einem neu errichteten Turbinenhaus zwischen Grundablass und Betriebsauslass der Talsperre installiert.

Das Wasser, das aus der Bever-Talsperre in die unterhalb liegende Bever fließt, wird über die Turbinen geleitet und so zur Stromerzeugung genutzt.
 

Technische Daten
Turbinentyp 2 Durchströmturbinen
max. Schluckvermögen 1900 l/s
Fallhöhe 32 m
elektrische Leistung 440 kW
expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3