Bezirksregierung kontrolliert die Schevelinger-Talsperre und den Stauteich Wasserfuhr

Die Bäche können am 4. Februar kurzfristig mehr Wasser führen.

Pressemitteilung vom 31.01.2020

Auch in diesem Jahr begutachtet die Bezirksregierung Köln wieder die Talsperren des Wupperverbandes. Am Dienstag, 4. Februar, werden die Schevelinger-Talsperre und der Stauteich Wasserfuhr einer technischen Prüfung unterzogen.
Bei der Talsperrenschau wird die Funktionstüchtigkeit der Anlagen geprüft. Die Bezirksregierung kontrolliert dabei den Zustand der Staudämme, die Betriebseinrichtungen – wie z. B. Verschlüsse, Schieber und Ventile – sowie Messeinrichtungen der Talsperren und die vom Wupperverband erhobenen Messdaten.

Der Wupperverband weist darauf hin, dass bei der Kontrolle der Ablassorgane der Wasserstand in den Bächen unterhalb der Talsperre kurzfristig ansteigen kann.
Am 4. Februar sollten deshalb die Anlieger und Nutzer der Bachläufe besonders aufmerksam sein.
Die Talsperrenschau beginnt um 9.30 Uhr an der Schevelinger-Talsperre.

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3