BINGO

Bringing INnovation to onGOing Water Management - a better future under climate change

Projektdaten
PartnerNational Laboratory for Civil Engineering (LNEC) Portugal, KWR Water B. V. Niederlande, IWW Water Center (IWW) Deutschland, Aqualogy Spanien, Norges Teknisk-Naturvitenskapelige Universitet (NTNU) Norwegen, InterSus Deutschland, Freie Universität Berlin (FU Berlin) Deutschland, Sociedade Portuguesa de Inovação (SPI) Portugal, Cyprus Institute (CyI) Zypern, Environmental & Water Consultants Ltd (I.A.CO) Zypern, Empresa Portuguesa das Águas Livres, (EPAL) Portugal, Comunidade intermunicipal da Lezíria do Tejo (CIMLT) Portugal, Ajuntament de Badalona Spanien, Aigües de Barcelona Spanien, Vitens NV Niederlande, Wupperverband Deuschland, Direção-Geral de Agricultura e Desenvolvimento Rural (DGADR) Portugal, Metropolitan Area of Barcelona (AMB) Spanien, Gelderland Province (ProGLD) Niederlande, Bergen Kommune Norwegen
Beginn des Projektes07/2015
Abschluss des Projektes06/2019
FördermittelgeberEU Horizon 2020
Fördersumme7.822.422,50 € (Gesamtbudget), 334.136,00 € (Anteil Wupperverband) gefördert zu 100%
Logo Bingo
Ziel des Projektes

Auswirkungen von Wetterextremen und des Klimawandels auf die Wasserressourcen sollen besser untersucht und durch Strategien abgefedeert werden insbesondere Trockenzeiten und Überflutungen. Es soll anwendungsbasiertes Wissen und Werkzeuge für Praktiker, Entscheidungsträger und Politiker bereitgestellt werden. Im Projekt werden maßgeschneiderte Lösungswege für spezifische klimarelevante Fragesstellungen erarbeitet im Hinblick auf Veränderungen des Wasserkreislaufs und den daraus resultierenden Gefährdungen. In insgesamt sechs verschiedenen Ländern werden aktuelle Klimaszenarien für die nahe Zukunft bis 2025 verwenet, um die wasserrelevanten Effekte zu analysieren und zu bewerten. Beteiligt sind die Länder Portugal, Spanien, Zypern, Niederlande, Norwegen und Deutschland.

Arbeitsprogramm

Arbeitspakete:

  1. Koordination
  2. Klimavorhersagen und Downscaling
  3. Analyse des Wasserkreislaufs
  4. Auswirkungen von extremen Wetterereignissen
  5. Risikobehandlung und Anpassungsstrategien
  6. Wissenschaftliche Exzellenz und anwendungsorientierte Forschung
  7. Öffentlichkeitsarbeit
Ergebnisse

Die Ergebnisse finden Sie hier nach Abschluss des Projektes.

Nutzen für den Wupperverband

Das deutsche Untersuchungsgebiet ist das Flusseinzugsgebiet der Wupper. Der Wupperverband wird gemeinsam mit dem IWW die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ausbalancierung von Trinkwasserproduktion, Wasserenergie, ökologischem Mindestabfluss, Landwirtschaft und Naherholung untersuchen. Hierbei steht insbesondere die steigende Klimavariabilität im Vordergrund, da Dürren und Überflutungen eine Gefahr für das Wassermanagement in der nahen Zukunft bis 2025 darstellen.

 

www.projectbingo.eu

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3