Zukunftsprogramm Hochwasserschutz

Logo Zukunftsprogramm Hochwasserschutz

Wir haben ein Zukunftsprogramm Hochwasserschutz aufgestellt. Das Zukunftsprogramm bezieht neben der Hochwasservorsorge auch die Anpassung an andere Auswirkungen des Klimawandels, z. B. häufigere und länger andauernde Trockenphasen, mit ein.
Es umfasst neben der Phase 0 mit eingehender Analyse 6 Handlungsfelder mit kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen.
Hochwasservorsorge ist eine Gemeinschaftsaufgabe vieler Akteure, von Behörden über Kommunen und Kreise, Wasserwirtschaft bis hin zu Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen der Eigenvorsorge.

Nach einem Analyse- und Priorisierungsprozess haben wir einen Umsetzungsfahrplan mit 200 Maßnahmen erstellt, der im Dezember 2023 von den Mitgliedern beschlossen wurde. Die Projekte werden wir für und in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen umsetzen. Der Zeithorizont wird auf ca. 20 Jahre angelegt sein. Der Kostenrahmen liegt nach der Einschätzung von Ende 2023 bei rund 200 bis 250 Mio. Euro.

Kooperation mit Kreisen, kreisfreien Städte und Aggerverband

Wir haben deshalb eine Kooperation mit den Kreisen, den kreisfreien Städten sowie dem Aggerverband geschlossen. Die Ziele dieser Kooperation sind.

  • frühzeitige Warnung und Schutz der Bevölkerung
  • Identifikation und Schutz kritischer Infrastruktur
  • Koordination der Abstimmung und des Informationsflusses der Beteiligten (Verbände, Kreise, Kommunen) im vorbeugenden Hochwasserschutz und im Ereignisfall
  • Sensibilisierung in Planungsprozessen (inkl. Berücksichtigung der Flächenverfügbarkeit)
  • Sensibilisierung und Verbesserung des Informationsflusses gegenüber der Bevölkerung
  • Einbindung wichtiger weiterer Akteure (z.B. Land- und Forstwirtschaft)
  • Verbesserung des vorsorgenden Hochwasserschutzes
Art Titel Größe
PDF Hochwasservorsorge (Flyer) 549 KB file_download
PDF Zukunftsprogramm Hochwasserschutz 500,2 KB file_download
expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3